Our website is also available in English - would you like to switch to this version?Switch to English
MADE & HOSTED
IN GERMANY

8 sichere Cloud Speicherdienste aus Deutschland

Lena Wimmer Gepostet am 12 Juni, 2019
Als cloudbasierte Collaboration Software setzt Stackfield seinen Fokus auf die sichere und effiziente Vernetzung zahlreicher Teams. Alle Daten befinden sich dabei ausschließlich auf deutschen Servern, um die Einhaltung des europäischen Datenschutzrechtes zu garantieren. Dieser Faktor sollte auch bei der Wahl des Cloud-Speicherdienstes berücksichtigt werden.

Aufgrund der End-to-End Verschlüsselung unterstützt Stackfield den Upload von Dateien mit einer Größe von bis zu einem TB. Sollten Dateien diese Größe überschreiten, lassen sich diese problemlos aus Filestorage-Diensten einbinden. Gerne kommen wir den Anfragen unserer Kunden nach und empfehlen sichere Filestorage-Alternativen aus dem deutschen Raum.

Wir leben in einer Welt, die sich aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung immer weiter vernetzt. Teams arbeiten standortübergreifend zusammen und Daten sind von nahezu überall aus zugänglich. Zweifelsohne entstehen durch dieses Netzwerk neue und großartige Möglichkeiten: Unternehmen können weltweit nach geeigneten Talenten Ausschau halten und Mitarbeiter erhalten durch die Möglichkeit von Remote Work mehr Freiheiten. Ein zentraler Faktor für diese Optionen ist die zeit- und ortsunabhängige Bereitstellung von Daten auf sicheren Servern.

Unternehmer müssen nur den richtigen Cloud-Speicherdienst auswählen. Tools von bekannten Anbietern wie Microsoft, Amazon oder Google erscheinen zunächst reizvoll. Wir empfehlen jedoch dringend, auch andere Alternativen in Betracht zu ziehen, insbesondere in Deutschland ansässige Dienste, wie beispielsweise Nextcloud, Owncloud, Dracoon, Hornetdrive, Luckycloud, DriveOnWeb usw.

Was ist ein Cloud-Speicherdienst?

Ein Cloud-Speichersystem ist ein Servicemodell, mit dem Benutzer ihre Daten einfach und sicher speichern und synchronisieren, jederzeit online darauf zugreifen und sicher mit anderen teilen können. Cloud-Speicher werden im Allgemeinen als Sicherung oder Archiv verwendet, um gegen Schäden und Datenklau gewappnet zu sein. Als Avere Systems und Gatepoint Research ihre Recherchen zum Cloud Computing durchführten, wurde festgestellt, dass die Notfallwiederherstellung für viele einer die wichtigsten Vorteile der Cloud-Speichersysteme ist.

Die Daten werden auf einem oder – zur Verringerung des Schadensrisikos - auf mehreren Servern an unterschiedlichen Standorten gespeichert, sodass die Kunden nicht in die Wartung ihrer eigenen Infrastruktur investieren müssen. Durch die Verwendung eines externen Dienstes kann der Cloud-Speicher je nach Bedarf aufgerüstet oder heruntergestuft werden. Da Cloud Computing effizient ist und den Energieverbrauch senkt, ist diese Art der Datenaufbewahrung als umweltfreundlich einzustufen.

Dass Cloud-Speichersysteme für Unternehmen und Privatanwender attraktiv und allgegenwärtig sind, ist wenig verwunderlich. Lösungen werden sowohl von Startups als auch von bekannten Marken wie Dropbox, Google Drive, Microsoft OneDrive, Apple iCloud, Box usw. angeboten.

Wie man sich für den richtigen Cloud-Speicherdienst entscheidet

Auf den ersten Blick scheinen die Produkte der verschiedenen Anbieter sehr ähnlich, weshalb viele Nutzer dazu neigen, entweder die billigste Lösung oder die mit der attraktivsten Benutzeroberfläche zu wählen. Obwohl beide Faktoren wichtig sind, sollte keiner der beiden das einzige Argument für die endgültige Entscheidung sein. Ein one-fits-all-Konzept gibt es wohl nicht. Daher muss jeder Nutzer eine Lösung finden, die seinen individuellen Bedürfnissen gerecht wird. Angesichts der Vielzahl von Cloud-Speicherlösungen ist dies jedoch keine leichte Aufgabe.

Die Anforderungen der DSGVO

Als wesentliche Faktoren bei der Wahl eines Cloud-Storage-Providers sollten sowohl eine hohe Datenschutzkonformität als auch der einfache Zugriff zu den Daten gesehen werden. Verbraucher fürchten sich zurecht vor Datenschutzverletzungen, Cyberangriffen und Datenverlust. Gerade das Thema Datenschutz ist seit der ersten Hälfte des Jahres 2018 in aller Munde. Im Mai wurde die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) auf alle Unternehmen angewendet, die personenbezogene Daten von Bürgern der Europäischen Union verarbeiten. Die Europäische Kommission wollte die Rechte des Einzelnen durch die Anwendung strenger Vorschriften in Bezug auf Datenschutz, Transparenz und Vertragsverletzungsverfahren stärken. Von der DSGVO sind auch Unternehmen betroffen, die außerhalb der EU ansässig sind. Wenn sie auch nur die personenbezogenen Daten eines einzigen EU-Bürgers verarbeiten, müssen sie der DSGVO entsprechen.

Vor Mai 2018 neigten viele Entscheidungsträger in Unternehmen zu der Annahme, dass es sich bei den Neuerungen im Datenschutz lediglich um geringfügige Reglementierungen handeln würde. Die Realität ist jedoch weit davon entfernt und für viele Unternehmen ist die Einhaltung der DSGVO ein komplexes Projekt mit vielen Schwierigkeiten und Risiken, einschließlich potenzieller Reputationsschäden für das Unternehmen und hoher Bußgelder.

Auch die Nutzer von Cloud-Storage-Diensten müssen sicherstellen, dass ihre Daten geschützt und gemäß den strengen Vorschriften verarbeitet werden. Wir empfehlen daher, einem Anbieter zu vertrauen, dessen Serverstandort sich in Deutschland befindet und der somit auch dem strengen deutschen Datenschutz unterliegt.

Die Problematik um den Cloud Act

Der CLOUD Act (Clarifying Lawful Overseas Use of Data Act) ist eine weitere Regelung, der bei der Auswahl des Cloud-Storage-Anbieters berücksichtigt werden sollte. Das Bundesgesetz der Vereinigten Staaten gibt US-Behörden das Recht, auf Daten amerikanischer Anbieter zuzugreifen, selbst wenn diese im Ausland gespeichert werden. Da Stackfields Daten ausschließlich auf deutschen Servern gehostet werden, können wir sicherstellen, dass das CLOUD-Gesetz kein Risiko für den Datenschutz darstellt. Dies gilt auch für alle in diesem Artikel genannten deutschen Cloud-Service-Provider.

Cloud-Speicherdienste "Made in Germany"

Nachfolgend findest Du unseren Vergleich von acht deutschen Cloud-Speicher-Anbietern. Wie bereits erwähnt, sind die ausschließlich in deutschen Rechenzentren gehosteten Tools DSGVO konform und nicht durch den Cloud Act gefährdet. Wir haben die folgenden Faktoren berücksichtigt: Sicherheit, DSGVO-Konformität, Funktionsspektrum, unterstützte Plattformen, Integrationen, Support, Angebote für Unternehmen/Einzelpersonen und Preisgestaltung.

Nextcloud Owncloud Dracoon Hornetdrive Luckycloud DriveOnWeb Your Secure Cloud Leitz Cloud
Website https://nextcloud.com https://owncloud.org https://www.dracoon.com https://www.hornetdrive.com https://luckycloud.de https://www.driveonweb.de https://www.yoursecurecloud.de https://order.leitz-cloud.com
Hosting On-Premise/Private Cloud On-Premise/Private Cloud On-Premise/private Cloud Ja Ja Ja Ja Ja
Sicherheit https://nextcloud.com/secure/ https://owncloud.com/security/ https://www.dracoon.com/product/product-variants/ https://www.hornetdrive.com/en/cloud-storage-features https://luckycloud.de/en/about#about https://www.driveonweb.de/funktionen https://en.yoursecurecloud.de/business/advantages.html https://order.leitz-cloud.com/?/knowledgebase/article/22/general-f-a-q/
Authentifizierung Zwei-Faktor-Authentifizierung, Kerberos und andere Authentifizierungsmechanismen wie OAuth2, OpenID Connect, JWT, CAS Zwei-Faktor-Authentifizierung; SSO / SAML 2.0, Active Directory / LDAP Zwei-Faktor-Authentifizierung, Active Directory, RADIUS, OpenID Connect (Single Sign-on) Shibboleth, LDAP, API-Konfiguration Zwei-Faktor-Authentifizierung Zwei-Faktor-Authentifizierung
Verschlüsselung AES-256 Verschlüsselung, Industrie-standard TLS zur Verschlüsselung übermittelter Daten. Serverseitige Verschlüsselung, End-to-End Verschlüsselung AES-256 Verschlüsselung auf dem Server und bei Übertragung, SSL, ownCloud-App Verschlüsselung Clientseitige End-to-End Verschlüsselung Lokale Verschlüsselung, End-to-End Verschlüsselung, AES-256 Verschlüsselung TLS Clientseitige End-to-End Verschlüsselung, PGP Verschlüsselung 256-bit SSL Verschlüsselung, ISO 27001 zertifiziert Swiss SSL zertifiziert, Clientseitige End-to-End Verschlüsselung, AES-256 Verschlüsselun 256-bit SSL Verschlüsselung, ISO 27001 zertifiziert
DSGVO konform Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Features Datenspeicher, synchronisieren, teilen, Audio-/Video Chat, E-Mail, Kalender, Kontakte, Projektmanagement Datenspeicher, synchronisieren, teilen, Dateninfrastruktur-Modernisierung, Tags & Kommentare, Klassifizierung von Dokumenten, Passwortrichtlinie, Gäste Datenspeicher (in der Cloud und lokal), Email-Verschlüsselung, private Räume Datenspeicher, synchronisieren, teilen, Backup, Versionierung von Dokumenten, Conflict Management Datenspeicher, synchronisieren, teilen, Teamwork Software, Webmail- und E-Mail-Hosting Datenspeicher, synchronisieren, teilen, Bildergalerie, Office Tools Datenspeicher, synchronisieren, teilen, File Viewer, Chat Datenspeicher, synchronisieren, Business Monitoring
Unterstützt von Windows, MacOs, Linux, Android, iOS, web interface Windows, MacOS, Linux, Android, iOS Windows, MacOS, Android, iOS Windows, MacOS, Linux, Android, iOS Windows, MacOS, Linux, Android, iOS Windows, MacOS, Android, iOS Windows, MacOS, Linux, Android, iOS Windows, MacOS, WebDAV, Android, iOS
Integrationen Microsoft Outlook, Mozilla Thunderbird, Elasticsearch, Collabora Online, ONLYOFFICE und weitere (open source) Collabora Online, ONLYOFFICE, Microsoft Office Online, Microsoft Outlook, Elasticsearch, PaperHive, SharePoint und weiter Active Directory connection, JSON/REST-API, Optionen für weitere Integrationen wie SharePoint, etc. keine Information keine Information Outlook, SAP, CAD-Software keine Information Outlook
Support individueller Support, Community Support, Dokumentation, FAQ individueller Support, Community Support, Dokumentation, FAQ telefonischer Kundenservice, Dokumentation, Anleitungen, FAQ 4/7 E-Mail Support, Leitfäden, FAQ telefonischer Kundenservice, Dokumentation, Anleitungen Dokumentation, Anleitungen, FAQ E-Mail Support, FAQ E-Mail Support, Live Chat, Anleitungen (auch Videoanleitungen), FAQ
Lösungen für den geschäftlichen & privaten Gebrauch beides beides beides beides beides beides beides beides
Preise Basic ab 1.900,-€ jährlich kostenlos nutzbar in der ownCloud Community Edition

ownCloud online ab 180,-€/Nutzer jährlich

ownCloud Standard ab 3.000,-€ jährlich inkl. 50 Nutzer (+8x5 email support)

auf Anfrage

6 – 10 € pro Nutzer/Monat

ab 28.56,-€ jährlich ab 108,- jährlich für kleine Unternehmen Business ab 36,-€/Nutzer jährlich ab 48,-€ jährlich für kleine Unternehmen ab 114,-€ jährlich

Ein weiteres deutsches Produkt, das erwähnenswert ist, ist Boxcryptor, mit dem Dateien verschlüsselt werden können, die in Dropbox, Google Drive, Microsoft OneDrive oder in bis zu 30 weiteren Online-Speicherdiensten gesichert werden. Boxcryptor ist für nicht-kommerzielle Zwecke kostenlos.

Wie lässt sich das gewählte Tool mit Stackfield verknüpfen?

Das gewählte Storage Tool lässt sich ganz einfach in Stackfield integrieren. Der Klick auf die Schaltfläche „Datei hinzufügen“ – entweder über das Datei- oder Kommunikationsmodul oder in einzelnen Aufgaben – öffnet ein Dropdown Menü, welches einen Zugriff zu bereits integrierten Tools und zu den lokalen Dateien auf dem eigenen Computer gewährt. Über die Auswahl „Einen Link hinzufügen“ können weitere Tools integriert werden. Nach Einsetzen des Links öffnet sich ein Pop-Up zur erstmaligen Anmeldung bei dem jeweiligen Dienst. Infolgedessen können die gewünschten Dateien aus dem Tool in Stackfield bereitgestellt werden. Das Integrieren dieser Dateien berührt den auf Stackfield zur Verfügung stehenden Speicherplatz nicht, denn sie werden lediglich angezeigt und enthalten einen Verweis auf die Originaldatei des gewählten Dienstes.

Wir hoffen, dass Dir dieser Guide bei der Auswahl eines passenden Cloud-Speicherdienstes hilft. Man darf nicht vergessen, dass es keine perfekte Lösung gibt und dass immer das Produkt auszuwählen ist, welches den individuellen Anforderungen am meisten entspricht. Nur in einem Punkt sollte es keine Kompromisse geben – im Schutz sensibler Daten.

Fast fertig...Bitte klicke auf den Link in der E-Mail, um Deine E-Mail Adresse und die Anmeldung zum Newsletter zu bestätigen.
Verpasse keinen Beitrag mehr.
Anmelden
Über den Autor:
Lena Wimmer ist Product Marketing Manager bei Stackfield. Sie begeistert sich für die amerikanische Literaturgeschichte, aussagekräftigen Content und Kinematographie.
Kommentarbereich anzeigen (powered by Disqus)
Diese Seite nutzt Cookies, um Dir das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Mit dem Weitersurfen auf unserer Seite stimmt Du der Nutzung von Cookies zu. Erfahre mehr
OK