Produkt Preise Blog Bereits Stackfield Benutzer?Anmelden

Wie wir auf Seite 1 von Hacker News / ycombinator.com gelandet sind

Christopher Diesing Gepostet am 29 Februar, 2016 0 Comments
In unserem Artikel „Wie Product Hunt unser Wachstum beeinflusst hat“ haben wir noch davon als große Quelle des Erfolgs berichtet, und nun ist es uns selbst geschehen: Wir landeten auf der Frontpage von Hacker News / ycombinator.com! Mehr noch: Wir haben es bis auf Platz 3 geschafft. Doch welche Auswirkungen hat dies auf unsere Zahlen?

Wie kam es überhaupt dazu?

In unserem Blog-Post zum Valentinstag "Bye-bye Tinder, flirten im Support Kanal ..." schilderten wir auf eine lustige Art und Weise die Probleme von weiblichen Mitarbeitern im Tech-Support. Auch wenn der etwas lockere Schreibstil, den wir bewusst gewählt hatten, für etwas Unstimmigkeiten gesorgt hat, sprachen wir mit dem Blog ein Thema an, das tatsächlich viele Menschen schon länger in Dorn im Auge war - aber über das bisher kaum gesprochen wurde.

Dies hat anscheinend auch eine Person dazu veranlasst unseren Artikel auf Hacker News zu teilen, was wir durch einen Anstieg der Besuchszahlen unsere Website schnell festgestellt haben. Im Laufe des Tages erhielt unser Post 100 Upvotes und 104 Kommentare - und erreichte hierbei Platz 3 auf der Frontpage.

Was hat es tatsächlich gebracht?

Es gibt zahlreiche Success Stories von Startups, die über Hacker News bekannt geworden sind. Die wohl berühmteste Geschichte gehört wohl Dropbox, welche mit ihrem damals neuen Tool den ersten Platz der Startseite für mehrere Tage inne hatten. So lange wurden wir leider nicht gefeatured, da jeder Beitrag nach einer gewissen Zeit an Relevanz verliert und auf der Seite nach unten rutscht. Diese Herabstufung kann nur durch zusätzliche Upvotes ausgeglichen werden. Hierdurch fällt man meist innerhalb von einigen Stunden, in unserem Fall 8-9 Stunden, aus den Top 20 und wird somit auch nicht mehr auf der Startseite angezeigt. Dies unterstreicht jedoch den grandiosen Zuspruch, den Dropbox damals erfahren hat, um tatsächlich mehrere Tage auf dem Top-Spot zu bleiben.

Unser Beitrag wurde am 12. Februar 2016 auf Hacker News geteilt und wurde an diesem Tag von 7631 Besuchern gelesen. Nach einer Woche erhöhte sich dieser Wert noch leicht auf 8979 Besucher - hier sieht man, wie schnell der Traffic abnimmt, wenn man nicht mehr auf der Startseite erscheint. Gleichzeitig wurde der Beitrag alleine auf Twitter 55 mal geteilt, und brachte uns zahlreiche Anfragen von Agenturen ein, die auf der Suche nach neuem Content sind.

Wie konvertieren Besucher des Blogs zu Nutzern?

Hierbei muss erwähnt werden, dass der Blog-Post nicht an eine spezifische Zielgruppe gerichtet war, sondern als Beitrag zu einem sehr sensiblen Thema eher allgemein gerichtet war. Hierdurch war uns schon vorher bewusst, dass dieser Artikel nicht direkt zum Nutzerwachstum beitragen würde - und dies war auch nicht die Absicht davon. Letztendlich ist es allerdings doch interessant, dass sich die Zahl der Neuanmeldungen durch den Artikel und die verbundene große Anzahl an Besuchern nahezu nicht verändert hat.

Was haben wir daraus gelernt?

Es besteht ein großer Unterschied zwischen Artikeln und Produkten, die auf Hacker News geshared werden. Mit gutem Content lässt es sich eine Platzierung auf dieser Seite anscheinend gut bewerkstelligen, jedoch ist es nochmals ein anderes Thema als revolutionäres (ja, ich muss diesen Begriff in diesem Zusammenhang nutzen) Produkt gefeatured zu werden. Ein netter Nebeneffekt ist allerdings die große Anzahl Menschen, die Beiträge von Hacker News auf Sozialen Medien sharen und hierdurch eine weitere Verbreitung ermöglichen - diese Viralität war in diesem Fall extrem hoch, was eventuell auch am Charakter und Social Proof der Plattform liegen könnte: „Wenn ein Artikel auf der Front Page von Hacker News ist, dann muss er gut sein, und ich kann ihn ohne Bedenken teilen.“ Aber auch hier haben wir gemerkt, dass es ein sehr schwieriges Unterfangen ist, Nutzer vom Blog in die eigentliche Plattform zu leiten. Somit dienen diese Blog Posts eher dem Branding als dem Nutzerwachstum.

Fast fertig...Bitte klicke auf den Link in der E-Mail, um Deine E-Mail Adresse und die Anmeldung zum Newsletter zu bestätigen.
Verpasse keinen Beitrag mehr.
Anmelden
Über den Autor:
Christopher Diesing ist der CMO von Stackfield. Er widmet sich leidenschaftlich gerne dem Produkt Design und ebenso der Photographie.
comments powered by Disqus